News

Skifahrer gesucht

Skifahrer gesucht

Readmore..

Jahresprogram 2019

Jahresprogram 2019

Readmore..

SCHÜWO-Park

SCHÜWO-Park

Readmore..

Newsletter 2017

Newsletter 2017

Readmore..

KATA Uerkheim - Im Ernsteinsatz Fusion üben

KATA Uerkheim - Im Ernsteinsatz Fusion üben

Readmore..

DriVer Aus- und Weiterbildung 2017

DriVer Aus- und Weiterbildung 2017

Readmore..

Jahresprogram 2017

Jahresprogram 2017

Readmore..

DriVer Geländefahrkurs - Video

DriVer Geländefahrkurs - Video

Readmore..

Newsletter 2015

Newsletter 2015

Readmore..

Jahresprogram 2016

Jahresprogram 2016

Readmore..

Jugendfäscht Hägglingen

Jugendfäscht Hägglingen

Readmore..

Der Dienstanlass wurde zum Ernstfall

Der Dienstanlass wurde zum Ernstfall

Readmore..

DriVer Aus- und Weiterbildung 2015

DriVer Aus- und Weiterbildung 2015

Readmore..

Extranet

Willkommen bei der Regionalen ZSO Wohlen

driver2017 05

Aus- und Weiterbildung (DriVer) 2017 Wohlen AG

Aus- und Weiterbildung (DriVer). Ein solcher Wiederholungskurs (WK) stand in diesem Jahr wieder auf dem Programm. Im Rahmen eines zweitägigen Kurses galt es, bezüglich Fahren, Kommunikation und 1. Hilfe, die Theorie und Praxis aufzufrischen und neu zu erlernen. Mit 22 Anwesenden Fahrern waren deren 8 mehr vor Ort als noch im Jahr 2015. Damals fand das Training in Hilfikon AG statt. Am 4. und 5. Mai dieses Jahres war der Feuerwehr-Stützpunkt in Wohlen Ort des Geschehens.

Tag 1 - Fahrtraining – Theorie und Praxis

Start war um 07:00 Uhr. Begonnen wurde mit dem Theorieblock zu den allgemeinen Fahrzeugdaten. Die Theorie ist ein wichtiger Bestandteil der Aus- und Weiterbildung. Nach einer Stärkung (Znüni) wurde zu den Fahrzeugen verschoben. Es galt die Theorie in die Praxis umzusetzen. Bevor aber die Motoren aufheulten, nahm man zuerst die Fahrzeuge noch etwas genauer unter die Lupe. Es gilt zu verstehen was man steuert. Inhalt des 2. Teils des Fahrtrainings, war der Parcours. Mit und ohne Anhänger wurden diverse Fahr- und Parkmanöver geschult. Die DriVer waren konzentriert und machten ihre Sache hervorragend.


Tag 2 – Kommunikation, Kartenkunde und 1. Hilfe

Am 2. Tag galt die Aufmerksamkeit der 1. Hilfe. In 3er Gruppen wurde BSL und AED geschult. Um dieses Fachchinesisch kurz erklärt zu haben, BLS steht für „Basic Life Support“, AED für „Automatisierter externer Defibrilator“. Es ging um das Auffrischen und Erlernen der wichtigsten lebensrettenden Massnahmen der Wiederbelebung. Mit der Unterstützung eines Rettungs-Sanitäters wurden verschiedene Szenarien trainiert und Techniken verinnerlicht.

Ein weiterer Teil war die Schulung des Führungs- und Einsatzkommunikationssystems Polycom. Polycom ist das Sicherheitsfunknetz aller Schweizer Behörden. Im Ernstfall muss die Kommunikation sichergestellt sein. Daher ist klar, dass dies zum festen Bestandteil der Aus- und Weiterbildung (DriVer) gehört. Abgerundet wurde die zweitägige Ausbildung mit einem Block Kartenkunde. In der heutigen Zeit regieren zwar die elektronischen Navigationssysteme die Strassen. Im Falle eines „Blackouts“ (Kompletter Stromausfall) aber, muss vor allem die Logistik rasch gewährleistet sein - und das ohne elektronische Navigationssysteme.


Fazit

Alle Anwesenden genossen lehrreiche 2 Tage. Die Aus- und Weiterbildung (DriVer) 2017 war ein voller Erfolg. Die Fahrer waren motiviert und lerneifrig bei der Sache. Es gilt im Namen der Ausbilder den Fahrern, der Feuerwehr Wohlen und allen weiteren Beteiligten zu danken.

 

 

Weiter Fotos in der Gallerie

 

driver2017 12    driver2017 25